Projekte weltweit

Gemeinsam verbessern der Weltgebetstag und seine Partnerorganisationen mit ihrer Projektarbeit die Lebenssituation und die Chancen von Frauen und Mädchen weltweit.

Die folgenden Beispiele zeigen ganz konkret, wie das gelingt:

Benin

Mädchen brauchen Bildung

„Sie heiratet ja eh“: Eltern in Benin nehmen ihre Töchter oft frühzeitig von der Schule.

Auch Angst vor sexuellen Übergriffen und Teenager-Schwangerschaften sind Gründe für die hohe Zahl der Schul-Abbrecherinnen.

mehr ...

Bosnien

Alltag im Abseits

Die große Frauenbewegung in Bosnien und Herzegowina ist fast ausschließlich in den Städten aktiv.

Doch über Plattformen, Kultur-Events und Ideen-Börsen vernetzen sich nun auch die Frauen auf dem Land.

mehr …

Burkina-Faso

Perspektiven schaffen

In Burkina-Faso wird wenig Wert gelegt auf eine gute Schul-Ausbildung von Mädchen. Mit Berufsausbildungen und Kleinkrediten steuern Frauen dagegen.

Und schaffen so starke Vorbilder für die nächste Generation.

mehr …

El Salvador

Starke Gemeinschaften

Christliche Basis-Gemeinden in El Salvador halten ihre Vision einer gerechten Gesellschaft lebendig.

Trotz schwierigster Umstände finden gerade Frauen immer wieder Wege, den Alltag lebenswert zu gestalten.

mehr …

Guatemala

Sich einmal satt essen

In Guatemala hat die extreme Armut zugenommen, vor allem auf dem Land. 70 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren sind chronisch unterernährt.

Die Frauen kämpfen für gesunde Ernährung und gegen Ausgrenzung.

mehr …

Indonesien

Stolze Öko-Bäuerinnen

Im Osten Javas leben die meisten Familien von Gemüseanbau und Viehzucht. Doch herkömmliche Anbau-Methoden haben den Boden ausgelaugt und die Äcker versalzen.

Öko-Landbau bieten den Frauen hier neue Perspektiven.

mehr …

Israel

Frauen mischen mit

Bisher hat niemand die Frauen im nördlichen Israel gefragt, was ihnen wichtig ist. In knapp zwanzig mehrheitlich arabisch bewohnten Gemeinden ist damit nun Schluss.

Die Frauen wollen mehr Mitsprache!

mehr …

Kolumbien

Der Gerechtigkeit Frucht wird Friede sein (Jes. 32,17)

Jahrzehntelang tobte in Kolumbien ein gewaltsamer Konflikt. Sexualisierte Gewalt wurde dabei von  allen Konfliktparteien ausgeübt. Nur wenn die Opfer und ihre Angehörigen Gerechtigkeit erfahren, ist Versöhnung möglich.

mehr...

Kuba

Keine Chance den Ewig-Gestrigen

Seit der „Öffnung“ Kubas haben die Kirchen mehr Mitsprache: eine echte Herausforderung für verkrustete Kirchen-Strukturen und verunsicherte Gläubige.

Ein ökumenisches Bildungszentrum steht ihnen zur Seite.

mehr …

Libanon

Hoffnung für syrische Mädchen

Seit Kriegsbeginn in Syrien sind über eine Million Menschen ins Nachbarland Libanon geflohen. Viele Kinder gehen seit Jahren nicht mehr zur Schule.

Lernen und Therapie geben nun knapp 200 Mädchen Hoffnung. 

mehr ...

Mali

Gegen Genitalverstümmelung

In Mali ist Genitalverstümmelung weit verbreitet. Ehemalige Beschneiderinnen haben das große körperliche und seelische Leid der betroffenen Mädchen erkannt.

Nun kämpfen sie für ein Ende der grausamen Tradition.

mehr ...

Mazedonien

Nicht still halten

Die in Mazedonien erstarkenden national-konservativer Kräfte propagieren ein reaktionäres Frauenbild. Gleichzeitig nimmt Gewalt gegen Frauen zu.

Die „Journalist*innen für Menschenrechte“ machen das öffentlich.

mehr ...


Nepal

Ein Netz für Frauen

Trotz fortschrittlicher Gesetzte werden Frauen und Mädchen im bitterarmen Nepal massiv unterdrückt.

Einige von ihnen haben sich nun in Selbsthilfe-Gruppen zusammen getan. Denn: gemeinsam sind sie stärker!

mehr ...

Slowenien

Nummer für den Notfall

Selbstzweifel und Schuldgefühle hindern viele misshandelte Frauen daran, ihre Peiniger zu verlassen.

Die SOS Hotline bietet den Frauen und ihren Kindern Beratung, Begleitung und einen sicheren Ort.

mehr ...

Slowenien

Zweite Chance für Zwangsprostituierte

Abhängigkeit, Gewalt und Isolation: Die Lage zur Prostitution gezwungener Frauen erscheint oft ausweglos.

Das Team von Ključ unterstützt sie auf ihrem oft schweren Weg in ein unabhängiges Leben ohne Gewalt und Zwang.

mehr ...

 

Slowenien

Ort zum Kraft-Sammeln

Ob misshandelt, krank oder ungewollt schwanger: Frauen schwierigen Lebenslagen fühlen sich oft allein gelassen und hilflos.

Das „Mütterheim Pelikan“ öffnet seine Türen für diese Frauen und ihre Kinder.

mehr ...

 

Südafrika

Würdevoll leben mit HIV / Aids

Die HIV/Aids-Rate ist hoch in der südafrikanischen Provinz Limpopo. Betroffen sind viele alleinerziehende Mütter.

Dank Ausbildung, Gemüsegärten und Kinderbetreuung haben sie neue Hoffnung für sich und ihre Kinder.

mehr ...

Surinam

Mädchen, kämpft für eure Träume!

In Albina gibt es kaum Zukunftsperspektiven. Die Sehnsucht vieler junger Mädchen nach einem besseren Leben endet nicht selten in einem Teufelskreis aus ungewollter Schwangerschaft, Schulabbruch und Verlust der familiären Unterstützung.

Kulturu Krakti tut etwas dagegen!

mehr ...

Surinam

Eigenständig dank „Frauen-Taxi“

Surinam steckt mitten in einer schweren wirtschaftlichen Rezession. Ein erbitterter Kampf um die verbliebenen Rohstoffe untergräbt jegliche Solidarität unter der Bevölkerung. Auch die Nationale Frauenbewegung (NVB) kämpft ums Überleben, aber sie gibt nicht auf.

mehr ...

Surinam

Jugendliche unterstützen einander

Weil immer mehr Surinamer*innen ihre Familien auf der Suche nach Arbeit verlassen, bleiben häufig Kinder und Jugendliche sich weitgehend selbst überlassen. Die Jugendleiter*innen der Herrnhuter Frauenarbeit bieten einen Ausweg aus Schulabbruch, Drogen und Gewalt.

mehr ...

Syrien

Überleben – und danach?

Der sogenannte IS wurde verdrängt, doch der alltägliche Kampf ums Überleben geht weiter im mehrheitlich kurdischen Norden Syriens.

In den Flüchtlingslagern sind viele Frauen und Kinder schwer traumatisiert.

mehr ...

Eine Übersicht aller Länder, in denen wir aktuell Projekte unterstützen, finden Sie unter dem Menüpunkt „Grundlagen“: „Wo wir arbeiten“.