Home

Willkommen beim Weltgebetstag

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit. Lernen auch Sie die spannende Bewegung des Weltgebetstags kennen!

Der Weltgebetstag 2024 kommt aus Palästina. Unter dem Motto „…durch das Band des Friedens“ wird er am 1. März 2024 in unzähligen ökumenischen Gottesdiensten begangen.

Mit Ihren Kollekten und Spenden unterstützen Sie unsere über 100 Partner-Organisationen weltweit. Eine Auswahl unserer aktuellen weltweiten Projektpartner*innen finden Sie hier. Übrigens, im Jahr 2023 kamen in Deutschland anlässlich des Weltgebetstags aus Taiwan Spenden und Kollekten von 2,425 Millionen Euro (Stand: Januar 2024) zusammen.

Der Gottesdienst für den Weltgebetstag 2025 mit dem Titel „I Made You Wonderful“ kommt von den Cookinseln.

 

YouTube Gottesdienst Palästina 2024

Eine Gottesdienstaufzeichnung aus der Pfalz steht Ihnen auf unserem YouTube-Kanal ab sofort zur Verfügung.

Aktuelle Meldungen

pax christi begrüßt WGT zu Palästina

Am 1. März begehen wir den WGT unter dem Motto „… durch das Band des Friedens.“

Weiterlesen

Fürbitten aus Palästina

Das palästinänsische Komitee hat Fürbitten als Ergänzung für den WGT-Gottesdienst geschickt.

Weiterlesen

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum WGT Palästina - mit Antworten!

Weiterlesen

Bilder gesucht!

Senden Sie uns Ihr schönstes Bild vom Weltgebetstag 2024.

Weiterlesen

Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um den Weltgebetstag!

Anmelden

Interview mit Projektpartnerinnen

Jetzt reden wir! Unsere Partnerinnen aus aller Welt erzählen - Folge 5: Sophiatown Community Psychological Services, Südafrika

Zum Video

Prayer for Ukraine

Ein Gebet für die Ukraine in Gebärden von Emily Owen (englisch und dt. Untertitel)

Zum Video

Interview mit Projektpartnerinnen

Jetzt reden wir! Unsere Partnerinnen aus aller Welt erzählen - Folge 4: IWS, Philippinen

Zum Video