Grundlagen Projektarbeit

Spirituelle Verbundenheit, Engagement für soziale Gerechtigkeit und weltweite Frauensolidarität gehören beim Weltgebetstag zusammen. Das zeigt sich konkret in der weltweiten Unterstützung von Frauen- und Mädchenprojekten:

Hier stehen das Empowerment (dt. „Selbstermächtigung“) von Frauen und die Förderung von geschlechtergerechten Gesellschaftsordnungen im Mittelpunkt. Bei der Wahl unserer Partnerländer und Partnerorganisationen setzen wir regionale und inhaltliche Schwerpunkte.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Grundlagen unserer Projektarbeit vor:


Wofür wir stehen

Das christliche Menschenbild ist die Grundlage des gesellschaftspolitischen Engagements des Weltgebetstags und unserer entwicklungspolitischen Arbeit.

Erfahren Sie mehr

Was uns wichtig ist

In unserer Projektarbeit leitet uns die Idee einer geschlechtergerechten Entwicklung, die Frauen und Mädchen stärkt.

 

Erfahren Sie mehr

Wo wir arbeiten

Als Teil einer globalen ökumenischen Bewegung unterstützt der Weltgebetstag die Anliegen von Frauen weltweit. Angesichts begrenzter Mittel und Ressourcen konzentriert sich unsere Projektarbeit jedoch auf ausgewählte Länder. 

Erfahren Sie mehr


Mit wem wir arbeiten

Von der neu gegründeten Basis-Initiative bis zur gut vernetzten Menschenrechtsorganisation arbeiten wir mit ganz unterschiedlichen Partnerorganisationen zusammen.

Erfahren Sie mehr

Wie ein Projekt entsteht

Am Anfang eines Projektes stehen die Unzufriedenheit von Frauen und Mädchen mit ihren Lebensumständen und der Wunsch nach Veränderung.

Erfahren Sie mehr

Mehr erfahren?

Kennen Sie schon unser Faltblatt „Frauen und Mädchen weltweit stärken!“? Neben den Grundsätzen und Themen unserer Förderpolitik finden Sie darin auch anschauliche Projektbeispiele aus aller Welt. 

Sie können das Faltblatt bestellen unter www.eine-welt-shop.de oder es direkt herunterladen:
Faltblatt „Frauen und Mädchen stärken!“ (pdf)