Impuls des Monats

Juni 2018

„So vollendete Gott am siebenten Tag seine Werke ...
Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn,
weil er an ihm ruhte
von all seinen Werken, die er geschaffen hatte.“
Gen 2,2+3



 

Ja, das hat uns Menschen über lange Zeit gefallen, uns als Krone der Schöpfung zu verstehen. Doch Gott setzt seinem gesamten Schöpfungswerk den Ruhetag als Krone auf. In den babylonischen Schöpfungsmythen werden die Menschen als Arbeitssklaven für die Götter erschaffen. Eine Unterbrechung der täglichen Mühe war dabei nicht vorgesehen. Im biblischen Schöpfungsbericht dagegen segnet Gott den Tag der Ruhe, die Zeit des Staunens und Wunderns, den Tag, an dem zufrieden zu sagen ist: Alles ist gut. Da hat die Selbstausbeutung der Menschen in ihren unaufschiebbaren Geschäften Pause. Wir dürfen als Ebenbilder Gottes gemeinsam mit Gott im Liegestuhl liegen, faulenzen, entspannen und uns über das freuen, was uns Gott mit seiner Schöpfung anvertraut hat. Nutzen wir dieses göttliche Recht auf Pause und verteidigen wir den freien siebten Tag, weil er uns heilig ist.

Annerose Stober

 

 

 

 

„Von Zeit zu Zeit“: Weltgebetstagsimpulse 2018-2019

 „Fünf Minuten. Oder eine halbe Stunde. Alleine. Oder in Gemeinschaft mit anderen.“

Die Evangelische Frauen in Baden tragen den Gedanken des Weltgebetstags und die weltweite Solidarität mit Frauen weiter in das Kirchenjahr hinein!

Dazu erstellen sie jedes Jahr ein schönes Leporello, aus dem auch unser „Impuls des Monats“ stammt.

Das Leporello kann kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden unter:

Webseite der Evangelischen Frauen in Baden - Evangelische Landeskirche Baden