Impuls des Monats

Oktober 2018

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes,
und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.
Ein Tag sagt’s dem andern,
und eine Nacht tut’s kund der andern,
ohne Sprache und ohne Worte;
unhörbar ist ihre Stimme.
Ihr Schall geht aus in alle Lande
und ihr Reden bis an die Enden der Welt.

(Psalm 19,1­5a)

 

An der Schönheit von Gottes Schöpfung können wir uns einfach nur freuen. Wir können aber auch, wie der Psalmbeter, auf die Stimme der Schöpfung hören. Himmel und Erde, Tag und Nacht verkündigen eine Botschaft. Sie weisen hin auf den, der alles geschaffen hat. Sie erzählen von Gott, aus dessen Händen die Schöpfung kommt. Seine Werke erinnern nicht nur an ihn, sie preisen ihn. Ohne Worte erreicht die Botschaft die ganze Welt.

 

 

Mich fasziniert, welche Aufgabe und welches Ziel den Schöpfungswerken gegeben wird: Erzählen ­ Verkündigen ­ Sagen ­  Kundtun ­ mit ihrer Stimme, ihrem Schall, ihrem Reden. Da können wir Menschen doch eigentlich nur einstimmen! Gehen wir mit allen Schöpfungswerken Gottes so sorgsam um, dass sie weiter Zeugnis geben können von dem Gott, der die ganze Schöpfung in seiner Hand hält!

Dorothea Schaupp

 

„Von Zeit zu Zeit“: Weltgebetstagsimpulse 2018-2019

 „Fünf Minuten. Oder eine halbe Stunde. Alleine. Oder in Gemeinschaft mit anderen.“

Die Evangelische Frauen in Baden tragen den Gedanken des Weltgebetstags und die weltweite Solidarität mit Frauen weiter in das Kirchenjahr hinein!

Dazu erstellen sie jedes Jahr ein schönes Leporello, aus dem auch unser „Impuls des Monats“ stammt.

Das Leporello kann kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden unter:

Webseite der Evangelischen Frauen in Baden - Evangelische Landeskirche Baden