2006: Weltgebetstag der Frauen aus Südafrika


„Zeichen der Zeit“


Vielfältig und vieldeutig waren die „Zeichen der Zeit“ beim Weltgebetstag 2006. „We are all happy for truth and reconciliation“ – „Wir alle sind glücklich über Wahrheit und Versöhnung“: Das galt und gilt besonders für Südafrika, aber auch weltweit.

Der Weltgebetstag 2006 nahm mit Südafrika ein Land in den Blick, für das sich viele Frauen weltweit bereits in den 1980er Jahren im Kampf gegen die Apartheid engagiert hatten. Unter dem Thema „Zeichen der Zeit“ knüpften Frauen aus Südafrika an diesen Freiheitskampf an. In ihrem Gottesdienst benannten sie auch aktuelle Probleme, besonders die katastrophalen Folgen der HIV/AIDS-Pandemie.

Ein „Zeichen der Zeit“ war es auch, dass zeitgleich mit dem Weltgebetstag 2006 das „Aktionsbündnis gegen AIDS“ eine große Unterschriftensammlung startete. Unter den 280.000 Personen, die sich beteiligten, waren auch viele Weltgebetstagsfrauen. Die Vorbereitungs-Veranstaltungen zum Weltgebetstag 2006 leisteten so einen wichtigen Beitrag zur politischen Information und Bewusstseinsbildung. 

Vielfältig und vieldeutig waren die Zeichen der Zeit auch auf dem gestickten Wandbild der südafrikanischen Künstlerin Selinah Makwana:

Im paradiesischen Miteinander von Pflanzen, Tieren und Menschen gab und gibt es auch Herausforderungen: die Krankheit Aids, wirtschaftliche Ungerechtigkeit und Probleme im menschlichen Miteinander.

Gottes Beistand jedoch bestärkte uns, für Gemeinschaft, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung einzutreten: „Jesus is alive“ – Jesus lebt. Mitten unter uns. Inmitten Gottes reicher Schöpfung. Wir können uns an diesen Hoffnungszeichen freuen.

Mehr Infos:

Nähere Informationen zur Projektarbeit des Weltgebetstags im Jahr 2006 und zur Verwendung der Kollekten und Spenden können Sie nachlesen unter: „Jahresbericht 2006 Südafrika“

Das Titelbild zum Weltgebetstag 2006 stammt von der Künstlerin Selinah Makwana. Sie können es kostenfrei herunterladen:

Titelbild zum Weltgebetstag 2006, Wandbild von Selinah Makwana, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.  (druckoptimiert)