Weltgebetstag Kuba 2016 – Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Weltgebetstag Kuba 2016 - Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Facebook

Newsletter

Internationaler Weihnachtsgruß

© WDP HondurasWir Kolleginnen aus der Geschäftsstelle des Weltgebetstags der Frauen – Deutsches Komitee e.V. wünschen Ihnen frohe Weihnachtstage und ein gesegnetes neues Jahr 2017.

Der Weltgebetstag verbindet uns mit Frauen auf der ganzen Welt. Und so erreichten uns – wie Frauen in über 100 weiteren Ländern – Weihnachtsgrüße von Corinna Harbig aus dem Internationalen Weltgebetstagskomitee.

 „Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Sieh, dein König kommt zu dir. Er ist gerecht und hilft;” (Sacharja 9:9)

Liebe Schwestern, Freundinnen und Freunde des Weltgebetstags,

diese Prophezeiung des Sacharja erfülle sich mit der Geburt Jesu Christi. In der Adventszeit werden wir an die Worte Sacharjas erinnert und bereiten uns vor auf die Rückkehr des Königs als kleines Kind in einer Krippe. Wir glauben und wir hoffen, dass diese Prophezeiung in unser aller Leben Wirklichkeit wird – für eine bessere, gerechte und friedliche Welt.

Am 4. März 2016 luden uns unsere kubanischen Weltgebetstagsschwestern ein, gemeinsam Jesu Worte „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ zu feiern. In die Fußspuren Jesu zu treten, das bedeutet, in Solidarität mit den Verwundbarsten unserer Gesellschaft zu leben.

Vom Beginn seines Lebens an war Jesus – geboren in einem Stall, obdachlos, mit den Eltern auf der Flucht nach Ägypten – an der Seite der Schwächsten, indem er selbst verwundbar wurde. Dies ermöglichte ihm, Mitgefühl mit den Verlorenen und Ausgegrenzten zu haben. Dadurch lehrte er uns Menschlichkeit, für die Gott uns erschaffen hat.

Wir freuen uns auf den Gottesdienst 2017, vorbereitet von den Weltgebetstagsfrauen der Philippinen. Er lädt uns dazu ein, Jesu Worte „Habe ich Dir Unrecht getan?“  hoch leben zu lassen und darüber nachzudenken. Wir hören von Gerechtigkeit und Liebe im Angesicht Gottes.

Ich bin sehr dankbar für die Weltgebetstagbewegung. Sie bietet uns allen – besonders uns Frauen und Mädchen – einen ökumenischen Raum, um einander zuzuhören, voneinander zu lernen und miteinander zu beten, sodass wir uns gemeinsam auf den Weg machen können zu „informiertem Beten und betendem Handeln“. Zum Ausklang dieses Jahres möchte ich allen, die uns das Jahr über begleitet haben, von Herzen danken: allen Mitwirkenden, den Weltgebetstagskomitees, den ökumenischen Partnerinnen und Partnern sowie den Frauenorganisationen. Unser besonderer Dank gilt jeder Einzelnen von Euch, die ihr als Ehrenamtliche in der Gemeinde engagiert seid und den Weltgebetstag in euren Ländern stärkt. Euer Engagement, Euer Glaube und Eure Hoffnung für eine erfolgreiche Zukunft der Weltgebetstagsbewegung sind ein großer Schatz. All dies füllt den Spruch aus unserem Netzwerk mit Leben: ‚Unsere Bewegung ist global, weil sie überall auf der Welt zuhause ist.‘

Mögen eure Herzen gefüllt sein mit Liebe und Mitgefühl! Ich wünsche euch und euren Familien von Herzen frohe Weihnachten.

Mit Liebe,

Corinna Harbig,
Vorsitzende des Internationalen Weltgebetstagskomitees

Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihren Einsatz und Ihre Begeisterung rund um den Weltgebetstag. Wir freuen uns bereits auf die Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen von den Philippinen am 3. März 2017!

Foto: © WDP Honduras